• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Super League News

Servette fertigt YB ab, FCB lässt Punkte, Lugano jubelt

Welch eine Überraschung in der 13. Runde der Super League! Aufsteiger Servette gelingt gegen Meister YB ein souveräner Sieg, der FC Basel lässt derweil im Duell mit Xamax Punkte liegen und Lugano kann über Luzern jubeln. Die Ergebnisse vom Sonntag in der Zusammenfassung:

Servette FC 3:0 Young Boys
Muss man sich da die Augen reiben? Sowohl als Fan von Servette als auch als Fan von YB muss man beim Blick auf die Ergebnistafel wohl zweimal nachschauen. Dem Aufsteiger gelingt vor heimischen Publikum in Genf tatsächlich die Überraschung gegen den grossen Favoriten aus Bern. Und dabei nahm der Siegeszug von Servette erst nach dem Seitenwechsel seinen Lauf. Per Doppelpack von Varol Tasar (61. und 63.) binnen zwei Minuten ging der Gastgeber furios in Führung, ehe Sébastien Wüthrich (74.) den Deckel draufmachte und den Sieg für Servette perfekt macht.

FC Basel 1:1 Neuchâtel Xamax
Eine Punkteteilung gab es währenddessen im St. Jakob-Park. Trotz 70 zu 30 Prozent Ballbesitz und 17 zu 8 abgegebener Schüsse steht es am Ende 1:1. Xamax war bereits in der ersten Hälfte durch Raphaël Nuzzolo (29.) in Führung gegangen. Kemal Ademi (74.) konnte gegen Ende der zweiten Halbzeit für die Bebbi ausgleichen. Der FCB verpasst damit die Chance, die Niederlage von YB auszunutzen und sich die Tabellenführung zurückzuholen.

FC Luzern 1:2 FC Lugano
Einen ganz wichtigen Dreier kann der FC Lugano im Tabellenkeller mitnehmen, um den Anschluss an den FC Luzern zu schaffen. Mit dem Sieg sind es nun lediglich noch zwei Punkte, die beide Teams in der Tabelle von einander trennen. Mijat Maric konnte die Gäste per Doppelpack (57. und 77.) in Führung bringen. Ibrahima Ndiaye (83.) gelang in den Schlussminuten noch der Anschluss. Am Ende heisst es 2:1 aus Sicht von Lugano.

  adk       3 November, 2019 17:58
CLOSE