• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
In der Schweiz News

SFL fordert rasche Öffnung der Stadien – Notfall-Plan für Saisonabbruch

Die Swiss Football League nimmt die Aussagen des Bundesrats zu den nächsten Öffnungsschritten für Grossveranstaltungen zur Kenntnis und rechnet laut eigener Aussage mit einer vollen Auslastung der Stadien ab August.

Noch könne man aufgrund des vom Bundesrat in dieser Woche vorgelegten 3-Phasen-Modell nicht genau abschätzen, was die angekündigten Öffnungsschritte für Grossveranstaltungen für die Spiele der Klubs der SFL bedeuten. Spätestens in der “Normalisierungsphase”, die ab August geplant ist, soll aber wieder die volle Auslastung gestattet sein. Bei einer vorherigen teilweisen Öffnung wäre es laut Liga wichtig, die Kapazitäten nicht in absoluten Zahlen, sondern in einer prozentualen Auslastung zu definieren. Die SFL schliesst sich in dieser Frage den Forderungen der IG Perspektive Live-Unterhaltung an.

Die Liga betont auch, dass die Rückkehr von Zuschauern in die Stadien rasch umgesetzt werden könnte. Die Klubs hätten bereits im vergangenen Herbst bewiesen, dass sich die Schutzkonzepte bewähren. Die Ansteckungsrisiken im Freien sei laut Expertenbeurteilung sehr klein.

Rahmenbedingungen für Beendigung der Saison geschaffen

Die SFL hat am Freitag an einer ausserordentlichen Generalversammlung auch die Grundlagen für die Beendigung der Saison geschaffen und verbindliche Termine für das Saisonende und die Barrage festgelegt. Sollten (z.B. wegen Quarantäne-Verordnungen) bis zum 24. Mai 2021 nicht alle 36 Runden einer Meisterschaft komplett ausgetragen werden können, bestimmt sich das Schlussklassement an diesem Tag analog zu einem Abbruch mit einer ungleichen Anzahl Spiele nach dem Punkte-Quotienten (Anzahl Punkte geteilt durch Anzahl Spiele).

Die Barrage-Spiele sollen grundsätzlich bis spätestens am Sonntag, 30. Mai 2021, ausgetragen werden. Kommt es hier zu Verzögerungen könnte ein Entscheidungsspiel auf neutralem Boden statt zwei Partien ausgetragen werden.

Bei der Abstimmung, die schriftlich durchgeführt wurde, stimmten 13 von 20 Klubs den Vorschlägen des Komitees zu. Die neue Bestimmung im Reglement tritt damit sofort in Kraft.

  psc       23 April, 2021 11:51
CLOSE