• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
14 Spieler & 2 Torhüter notwendig News

SFL-Klubs stimmen Änderung für Spielverschiebungen zu

Die 20 Klubs der Swiss Football League haben an der schriftlich durchgeführten Generalversammlung einer Änderung für die Regelung von Spielverschiebungen zugestimmt.

Bisher durften die Vereine ein Gesuch für Spielverschiebungen einreichen, wenn mindestens sechs Spieler einer Mannschaft wegen der gleichen ansteckenden Krankheit (inklusive Quarantäne) nicht zur Verfügung standen. Im Rahmen der Corona-Pandemie kam es dadurch zu vielen Verschiebungen. Neu muss ein Klub nachweisen, dass weniger als 14 Feldspieler und 2 Torhüter einer zuvor eingereichten Spielerliste nicht einsatzfähig sind. Mit nur einer Gegenstimme wurde der neuen Regelung zugestimmt.

Ebenfalls mit einer Gegenstimme sprachen sich die Klubs für eine Änderung im Lizenzreglement der SFL aus, die von den Klubs FC Aarau und FC Lugano beantragt wurde. Neu kann die Ausnahmebewilligung für die Austragung von Profispielen in einem eigentlich nicht den Vorgaben entsprechenden Stadion jeweils um ein Jahr verlängert werden, wenn der betroffene Klub den Nachweis erbringt, alles ihm Zumutbare unternommen zu haben, das Projekt voranzutreiben. Der Entscheid über die jährliche Verlängerung im Lizenzierungsprozess erfolgt nach präzisen Bedingungen, die von Experten für Infrastrukturkriterien und der Lizenzkommission der SFL festgelegt und überprüft werden.

  psc       23 November, 2020 11:48
CLOSE