• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Super League am Sonntag News

Sion und Thun fahren Siege ein – FCZ mit bitterem Remis

Die 4. Runde der Super League-Saison 2019/20 ist um. Während der FC Sion und der FC Thun Siege feiern, holt der FC Zürich ein bitteres Remis. Die Ergebnisse in der Zusammenfassung:

FC Zürich 2:2 Xamax
Was ein Krimi! Der FC Zürich hatte schon geglaubt, den Dreier eingefahren zu haben, doch am Ende fehlen zwei bittere Punkte. Die Zürcher waren dabei bereits vor der Halbzeit durch Marco Schönbächler (44.) in Führung gegangen. Nach der Halbzeit wurde es dann wieder ausgeglichener: Nachdem Marcis Oss (63.) für die Gäste den Ausgleich erzielte, war erneut Zittern angesagt. Der erneute Führungstreffer für den FCZ liess jedoch keine Viertelstunde auf sich warten, ehe Assan Ceesay (77.) das Leder im Tor unterbrachte und den Gastgeber jubeln liess. Doch die Nachspielzeit mit sechs Minuten on top wurde lang! Und dann der erneute Ausgleich für Xamax durch Gaetan Karlen (90.+4.). Der FCZ wartet damit weiter auf einen Sieg. Xamax’ Pietro Di Nardo sah indes in der 69. Spielminute die rote Karte

FC Lugano 0:1 FC Sion
Wenig spektakulärer, aber dennoch mit einem Sieg, ging die Partie zwischen dem FC Lugano und dem FC Sion zu Ende. Nach wenig Chancen auf beiden Seiten, schien lange Zeit alles auf ein 0:0 hinzudeuten. Erst wenige Minuten vor dem Schlusspfiff fiel der Treffer durch Sions Itaitinga (87.)

FC Luzern 0:2 FC Thun
Für den FC Luzern gab es vor heimischem Publikum nichts zu holen. Während es Chancenvorteile auf beiden Seiten gab, waren es jedoch die Gäste, die einen Vorteil daraus schöpften. Die Tore für Thun erzielten Nikki Havenaar (33.) und Chris Kablan (90.+1).

  adk       11 August, 2019 18:02
CLOSE