• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Heiss auf dem Restart News

Sehnsüchtiger Seoane: “Lange Leidenszeit hinter uns”

Der BSC Young Boys wird in dieser Woche erstmals seit langer Pause wieder einen Ernstkampf bestreiten. Trainer Gerardo Seoane kann sich nichts Schöneres vorstellen. Die fehlenden Fans wird er dann aber doch vermissen.

Fast vier Monate musste der BSC Young Boys seine Arbeit abstellen. An diesem Freitag (20.30 Uhr) legt der amtierende Schweizer Meister mit dem Heimspiel gegen den FC Zürich wieder los. Übungsleiter Gerardo Seoane fiebert dem ersten Pflichtspiel-Auftritt seiner Mannschaft seit Langem entgegen.

“Eine enorme Vorfreude, die von Training zu Training steigt, denn wir haben eine lange Leidenszeit hinter uns”, sagte Seoane als Gast des “sportpanorama”. Der 41-Jährige entdeckt dann aber doch die grosse Problematik, die mit den Corona-Beschränkungen einhergeht: das Fehlen der eigenen Fans.

“All dies gibt den Spielern, aber auch mir ein gutes Gefühl und Energie”, sagte Seoane. Der Luzerner mit spanischem Hintergrund ist trotz der Geisterkulissen heilfroh, dass es wieder losgeht: “Lieber Geisterspiele als gar keine Matches.” In den 13 noch ausstehenden Runden will YB den Meistertitel erneut verteidigen.

“Mein eigener Anspruch ist es, in jeder Situation souverän zu agieren. Im Verlauf meiner Trainerkarriere habe ich mich fest damit auseinandergesetzt”, sagte Seoane.

  aoe       15 Juni, 2020 10:58
CLOSE