• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
YB-Boss zum Restart News

Spycher: “Das Beste aus der schwierigen Situation machen”

Am Freitagmorgen wurde während einer ausserordentlichen Generalversammlung beschlossen, den Spielbetrieb in den Fussball-Profiklassen wieder aufzunehmen. Der BSC Young Boys war einer der Klubs, der für eine Fortführung votiert hatte. Inzwischen hat auch der Berner Sportchef Christoph Spycher seine Gedanken mitgeteilt.

Die Schweizer Fussballfans fiebern auf das Wochenende vom 19. bis 21. Juni hin. Dann wird der Spielbetrieb in der Super League und der Challenge League nach mehrmonatiger Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie fortgesetzt.

Christoph Spycher war einer der Befürworter des Restarts. “Es ist gut, dass nun wieder vermehrt über den Sport geredet wird. Wir haben nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass für uns der Saisonabbruch keine Option ist”, wird der Manager auf dem offiziellen Twitter-Account des BSC Young Boys zitiert.

Extrem hohe Herausforderung für alle

Niemand wünsche sich zwar Geisterspiele. In der momentanen Situation gebe es allerdings keinen anderen Weg, um sportlich faire Entscheidungen auf dem Rasen zu ermöglichen. Die Kontinuation des Betriebs sei für alle Mannschaft eine extrem hohe Herausforderung und eine Situation, “die sie noch nie erlebt haben”.

Spycher blickt voller Hoffnungen in die Zukunft: “Wir werden alles daran setzen, das Beste aus der schwierigen Situation zu machen.” Heisst übersetzt: der BSC Young Boys will zum dritten Mal in Folge den Meistertitel holen. Momentan belegt das Team von Gerardo Seoane punktgleich mit dem FC St. Gallen den 2. Platz.

  aoe       30 Mai, 2020 10:16
CLOSE