4-4-2
Titel erfolgreich verteidigt News

Die Young Boys sind Schweizer Meister

Die Young Boys verteidigen ihren Titel und krönen sich bereits am 29. Spieltag zum Schweizer Meister. Dies weil der FC Basel gegen GC trotz zahlreicher Schüsse und Chancen Punkte liegen lässt.

Die Hoppers erkämpfen sich im ersten Spiel unter Trainer-Rückkehrer Uli Forte dank grossem Einsatz, einem starken Goalie Heinz Lindner und auch viel Glück, einen Punkt. Damit ist schon jetzt klar, dass YB an der Tabellenspitze nicht mehr verdrängt werden kann.

So früh wurde noch nie ein Schweizer Meister gekürt. Die Berner dominierten die komplette Saison und leisteten sich im Gegensatz zu allen anderen Teams keine einzige echte Schwächephase. Hauptkonkurrent Basel verspielte sich die Titelchance bereits im vergangenen Herbst, wo die Resultate überhaupt nicht stimmten und es auch zu einem Trainerwechsel kam.

Die YB-Profis haben die Partie zwischen dem FC Basel und GC gemeinsam in der Sky Loung des Stade de Suisse verfolgt und konnten anstossen. Am Sonntag werden sie beim FC Zürich anlässlich des insgesamt 13. Meistertitels zur Gala antreten können. Im Stade de Suisse wird gleichzeitig ein Public Viewing organisiert. Nach der Partie wird die Mannschaft dahin reisen und gemeinsam mit den Fans feiern. Diese lassen in Bern zweifellos schon in der Nacht auf Sonntag eine Party steigen.

Xamax siegt gegen Luzern

Für GC ist der Punktgewinn bittersüss, da Konkurrent Xamax beim FC Luzern siegt. Im Abstiegskampf gehen für die Zürcher also zwei Punkte verloren, der Rückstand auf die Neuenburger beträgt sieben Zähler.

  psc       13 April, 2019 20:52
CLOSE