• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Demnächst wieder spielberechtigt News

André Onana kehrt nach Dopingsperre bei Ajax ins Profi-Training zurück

Ajax-Keeper André Onana ist ab dem 4. November wieder spielberechtigt. Angesichts der Verletzung von Stammkeeper Marteen Stekelenburg könnte er tatsächlich wieder zum Zug kommen.

Wegen seiner Dopingsperre hat der 25-jährige Kameruner seit dem 31. Januar keinen Ernstkampf mehr bestritten. Onana wurde am 30. Oktober 2020 die verbotene Substanz Furosemid im Urin nachgewiesen. Ursprünglich war die Sperre bis Februar 2022 angesetzt, wurde dann aber vom Internationalen Sportgerichtshof um drei Monate gekürzt. Seit Anfang September trainiert er wieder in der Reserve, nun wird der Keeper wider Erwarten auch bei den Profis wieder ein Thema.

Eigentlich hätte Onana im vergangenen Sommer einen Wechsel vollziehen wollen. Wegen der Sperre klappte dies nicht. Ajax plante bis zum Vertragsschluss im Sommer 2022 dennoch nicht mehr mit ihm. Wegen des Ausfalls von Stekelenburg könnte die frühere Nummer 1 aber zumindest bis Januar doch noch Einsätze bestreiten. “Uns war klar, dass André im vergangenen Sommer einen Transfer machen würde. Das ist nicht passiert, und so steht er noch bei uns unter Vertrag. Meine Position zu seiner Situation war klar, aber dann kam die Nachricht, dass Maarten Stekelenburg für den Rest der Saison ausfällt. Die Belange von Ajax stehen an erster Stelle, und aus dieser Sicht ist es gut, dass er sich bei der ersten Mannschaft zurückmeldet”, sagt Ajax-Sportchef Marc Overmars.

Trainer Erik ten Hag ergänzt: “Niemand ist glücklich mit der Situation, die durch die Sperre entstanden ist. Aber wir sollten auch nicht naiv sein. André ist ein fantastischer Keeper, der Ajax viel bedeutet hat, und er ist fit. Seit Anfang September kann er wieder bei Ajax trainieren, und das tut er jeden Tag mit vollem Einsatz. Für Ajax ist es wichtig, dass wir über eine grosse und gute Auswahl verfügen, da ist Platz für André.”

Ein Transfer im Januar oder ablösefrei im kommenden Sommer steht nach wie vor im Raum. Inter Mailand gilt als designierter künftiger Klub des Goalies.

  psc       28 Oktober, 2021 15:23
CLOSE