4-4-2
Kein Systemwechsel News

So will Hansi Flick das Ruder für Deutschland herumreissen

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach der Auftaktniederlage an der WM gegen Japan gegen die formstarken Spanier wohl zu einem Sieg verdammt, um die Chancen auf einen Einzug ins Achtelfinale aufrecht zu halten. Hansi Flick sagt auf einer Pressekonferenz, welche Massnahmen er ergreifen will, damit dies klappt.

Ein Systemwechsel gehört definitiv nicht dazu. «Soweit sind wir noch nicht, dass wir unser System umstellen», stellt Flick klar. Der Bundestrainer wird also nicht auf eine Dreier- bzw. Fünferkette wechseln und seinem angestammten 4-2-3-1 treu bleiben.

Personelle Wechsel sind hingegen zu erwarten. «Sie können davon ausgehen, dass wir jede Personalie und jede Position diskutieren. Das ist unsere Aufgabe, die Mannschaft so aufzustellen, dass sie gegen den jeweiligen Gegner top besetzt ist», antwortet Flick etwa auf die Frage, ob Joshua Kimmich wieder als Rechtsverteidiger auflaufen könnte. Flick fordert von seinen Spielern schlicht und einfach, dass sie ihren Job erledigen: «Wir müssen schauen, dass jeder Einzelne seine Aufgabe wahrnimmt und sich einbringt.» Dann sei auch gegen das spielerisch sehr starke Spanien am Sonntagabend etwas zu holen.

  psc       24 November, 2022 14:14
CLOSE