• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Magische Momente News

Eine Fussballreise durch Europa: Besuche die 5 bekanntesten Fussballstadien!

Wer schon einmal an einem regnerischen Abend im Schein der Flutlichtmasten mit tausenden anderen Fans lautstark den späten Siegtreffer seines Lieblingsclubs bejubeln durfte der weiss, welche besondere Aura in einem Fussballstadion herrschen kann – und warum diese mitunter als “Kathedralen für den Fussball” bezeichnet werden.

Im modernen Fussball scheint dieser Mythos jedoch ein wenig zu bröckeln. Denn wo jedes Stadion einst einen ganz eigenen Charakter zu haben schien, versprühen moderne Fussballtempel mitunter bestenfalls Baumarkt-Charme.

Das gilt zum Glück nicht für alle Stadien. Vielmehr gibt es in ganz Europa einige legendäre Stadien zu bestaunen, deren Namen allein die Herzen vieler Fans schon höher schlagen lassen. Wer als Fussballfan eine Alternative zum klassischen Pauschalurlaub sucht, kann sich glücklich schätzen – denn wir haben eine Route durch Europa zusammengestellt, auf der sich einige der schönsten und bekanntesten Stadien des Kontinents bestaunen lassen.

Dabei geben wir nicht nur Tipps zur Anreise, sondern auch wie man eine passende Unterkunft wie ein Hotel oder ein Ferienhaus findet und, was es bei dieser speziellen Reise sonst noch zu beachten gilt.

Vom Mutterland des Fussballs bis ins Land der Tifosi: eine Reise zu Europas schönsten Fussballtempeln

Anfield Road – Liverpool, England

Welches Land wäre besser geeignet für den Start einer Fussballreise durch Europa als England, das Mutterland des Fussballs? Hier gibt es mit dem Wembley Stadion, dem Old Trafford in Manchester und vielen anderen gleich mehrere Stadien, die für unsere Stadiontour in Frage kommen würden.

Unsere Wahl fiel jedoch auf die berühmte Anfield Road in Liverpool. Denn welcher Fussballfan wäre nicht gerne einmal Live dabei, wenn die treuesten der Treuen unter den Liverpool Fans auf der berühmten Stehplatztribüne “The Kop” die nicht weniger berühmte Hymne “You’ll never walk alone” anstimmen? Ein echter Gänsehautmoment!

Wer nach einem mitreissenden Fussballabend an der Anfield Road einfach nur noch ins Bett fallen möchte, bucht sich am besten ein Zimmer im nur rund 300 Meter vom Stadion entfernten “Hotel Anfield”, bevor es am nächsten Tag auf zur nächsten Etappe geht.

Camp Nou – Barcelona, Spanien

Mit dem Flugzeug geht es von England nach Spanien, genauer gesagt Barcelona, wo die nächste Etappe auf der Stadion-Tour durch Europa wartet. Hier steht ein Besuch im 1957 erbauten Camp Nou an – dem mit einer Kapazität von 99.354 Zuschauern grössten reinem Fussballstadion der Welt.

In sportlicher Hinsicht gab es sicher schon bessere Zeiten, um ein Spiel des FC Barcelona zu sehen. Doch an guten Tagen kann Barca immer noch ein gutes Spektakel liefern – und wenn das nicht der Fall sein sollte, kann man sich immerhin glücklich schätzen, Lionel Messi, einen der wohl besten Fussballer aller Zeiten, einmal live gesehen zu haben.

Wer neben dem Stadion noch mehr von der Stadt sehen oder ein paar Tage am Strand verbringen möchte, bucht sich am besten ein Ferienhaus in Barcelona, bevor es weiter zur nächsten Station in Frankreich geht.

Stade Vélodrome – Marseille, Frankreich

Das nächste Stadion auf unserer Tour erreicht man von Barcelona aus nach einer rund sechsstündigen Autofahrt oder in rund siebeneinhalb Stunden mit dem Zug. Konkret handelt es sich um das Stade Vélodrome in Marseille, dem nach dem Stade de France in Paris mit 67.394 Plätzen zweitgrössten Stadion Frankreichs.

Bis zum Umbau für die WM 1998 verfügte das Stade Vélodrome noch über eine Radrennbahn, die gleichzeitig auch namensgebend für das Stadion war. Heute wird die Spielstätte von Olympique Marseille als reines Fussballstadion genutzt.

Wenn man schon in der zweitgrössten Stadt Frankreichs zu Besuch ist, empfiehlt es sich, den Aufenthalt um ein paar Tage zu verlängern, die Stadt zu erkunden und den Mittelmeer-Flair zu geniessen.

Signal Iduna Park – Dortmund, Deutschland

Auch wenn in sportlicher Hinsicht an den Münchner Bayern in Deutschland kein Weg vorbeiführt, kann sich der Erzrivale aus Dortmund zumindest mit dem schönsten Stadion Deutschlands schmücken. Von der britischen Tageszeitung “Telegraph” wurde der früher als Westfalenstadion bekannte Fussballtempel sogar zum schönsten Stadion Europas gewählt.

Das liegt nicht zuletzt an der berühmten Südtribüne, der mit einer Kapazität von 24.454 Plätzen grössten Stehtribüne Europas, auf der die berühmte “Gelbe Wand” ihr Zuhause hat. Wer Karten für ein Bundesliga- oder Champions-League Spiel in Dortmund bekommt, kann sich vor Ort selbst von der gewaltigen Kulisse in diesem Fussballtempel überzeugen.

Nach dem Spiel kann man in einem der zahlreichen Hotels, die man in unmittelbarer Nähe des Stadions findet, noch einmal zur Ruhe kommen, bevor es auf zur letzten Etappe der grossen Stadionreise nach Italien geht.

Giuseppe-Meazza-Stadion (San Siro) – Mailand, Italien

Das legendäre, bereits 1926 eröffnete, Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand hat schon so einiges gesehen: zwei Weltmeisterschaften, eine Europameisterschaft, zahlreiche Europacup-Endspiele und natürlich diverse Fussballfeste der beiden Mailänder Clubs AC und Inter Mailand, die sich das Stadion teilen. Die im Volksmund auch als “San Siro” bezeichnete Arena ist definitiv ein würdiger Abschluss unserer Stadionreise durch Europa.

Wer den einmaligen Flair in diesem Fussballtempel einmal selbst erleben möchte, muss jedoch schnell sein. Denn die Pläne für ein neues Stadion wurden bereits verabschiedet. Nach der Fertigstellung soll das dann rund 100 Jahre alte Giuseppe-Meazza-Stadion abgerissen werden.

  psc       11 Juni, 2021 10:21
CLOSE