• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Verantwortung für Nicht-Aufstieg News

Fix: HSV und Hecking trennen sich

In den vergangenen Tagen hatte sich bereits angedeutet, dass der Hamburger SV und Dieter Hecking ihre Zusammenarbeit nicht mehr verlängern werden. Dieser Schritt ist nun auch offiziell kommuniziert worden.

Der Hamburger SV und Dieter Hecking werden den vor wenigen Tagen ausgelaufenen Vertrag des Cheftrainers nicht mehr verlängern. Die Rothosen melden sich offiziell zu Wort und geben jenen Vorgang bekannt.

“Wir haben in der zurückliegenden Saison einiges geschafft: Wir haben eine gute Hinrunde gespielt, die Fans zufriedengestellt, mehrere sehr schwierige Situationen rund um die Mannschaft gemeistert und auch den HSV in ruhigere Bahnen geführt”, erklärt Hecking. “Aber wir haben das angestrebte Ziel nicht erreicht. Dafür übernehme ich die Verantwortung.”

Im Falle des Aufstiegs hätte sich Heckings Vertrag automatisch um eine weitere Saison verlängert. Da sich der HSV am letzten Spieltag allerdings eine heftige 1:5-Klatsche gegen den SV Sandhausen einfing, wurde die Teilnahme zumindest an der Barrage verpasst.

HSV-Sportchef Jonas Boldt kommentiert: “Wir hatten einen sehr offenen, ehrlichen Austausch. Wir haben erst die Analyse der abgelaufenen Saison vorgenommen und uns anschliessend über die Möglichkeiten für die kommende Spielzeit unterhalten. Unterm Strich sind wir dadurch etwas gezwungen, einen veränderten Weg einzuschlagen. So sind wir zu einem gemeinsamen Entschluss gekommen.”

Wer Heckings vakanten Posten antreten wird, ist noch nicht bekannt. Gehandelt rund um den Volkspark werden derzeit die vier vereinlosen Trainer Dimitrios Grammozis (41), Andre Breitenreiter (46), Tim Walter (44) und Alfred Schreuder (47).

  aoe       4 Juli, 2020 15:20
CLOSE