• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Zweifel an Identität News

Neue Ermittlungen im Fall Bakery Jatta

Die Zweifel an der Identität von HSV-Stürmer Bakery Jatta sind weiterhin nicht ausgeräumt. Die Polizei prüft offenbar neue Erkenntnisse.

Dies bestätigt die Staatsanwaltschaft Bremen der “Bild” und “Sport Bild”. Demnach liegen Kopien von Dokumenten vor, die neuerliche Zweifel an der Identität des gambischen Angreifers schüren. Bakery Jatta (21) gab den Bremer Behörden kurz nach seiner Einreise nach Deutschland 2015 angeblich an, dass seine E-Mail-Adresse folgendermassen lautete: bakarydaffeh*@**** (Teile unkenntlich gemacht).

Die “Sport Bild” hatte bereits Anfang August die Frage aufgeworfen, ob es sich bei Bakery Jatta in Tat und Wahrheit um den eigentlich zwei Jahre älteren Bakary Daffeh handelt, für dessen Existenz es Spuren gab.

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte stellte die Ermittlungen in der Folge allerdings ein. Der Anwalt lag laut “Bild” einen gültigen Reisepass und einen Auszug aus dem gambischen Geburtenregister mit Jattas Daten vor.

Anfang September seien aber Kopien der Jatta-Unterlagen mit der E-Mail-Adresse bakarydaffeh*@**** aus dem Sozialzentrum Gröpelingen/Walle beim Kommissariat 54 der Polizei Bremen eingereicht worden. Das Sozialzentrum verwies auf grosse Ungereimtheiten im Fall.

Der Bremer Oberstaatsanwalt Frank Passade bestätigt gegenüber “Bild”. “Seit Anfang September haben wir neue Erkenntnisse. Wir hatten zwar bereits im Jahr 2015 in der Sache ermittelt und das Verfahren eingestellt. Doch jetzt prüft die Polizei den Sachverhalt aufs Neue.”

Jatta gibt keinen Kommentar ab. Der HSV-Vorstand teilt gegenüber der Zeitung mit: “Wir vertrauen auf die behördlichen Entscheidungen, die die Identität unseres Spielers Bakery Jatta bestätigt haben.”

  psc       19 September, 2019 20:04
CLOSE