• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Jorginho & Gabbiadini News

Italien: Zwei Ausgestossene sind die Hoffnungsträger

Ausgerechnet zwei Spieler, auf die Italiens Nationaltrainer Gian Piero Ventura in der bisherigen WM-Qualifikation kaum oder gar nicht setzte, sind für die entscheidende Playoff-Partie die grossen Hoffnungsträger.

Die Squadra Azzurra muss in Mailand am Montagabend einen 0:1-Rückstand gegen Schweden aufholen. Ventura wird Änderungen an der Aufstellung vornehmen. Im Mittelfeld fehlt ihm der gesperrte Marco Verratti. Auch der angeschlagene Daniele De Rossi könnte ersetzt werden. Neuer Taktgeber im Aufbau soll ausgerechnet der brasilianisch-stämmige Jorginho werden. Der 25-Jährige überzeugt bei seinem Verein Napoli in dieser Saison durch starke Leistungen. Ventura baute bislang aber überhaupt nicht auf ihn – wohl bis zum wichtigsten Länderspiel seiner bisherigen Amtszeit, wo Jorginho jetzt die Fäden ziehen soll. Voraussichtlich in einem 3-5-2-System, das er nicht gut kennt. Eine grosse Aufgabe und viel Druck. Der Napoli-Profi könnte aber auch zum Helden avancieren und sich mit einer guten Leistung schon jetzt einen Platz im WM-Team sichern.

Dasselbe trifft möglicherweise auch auf Stürmer Manolo Gabbiadini zu: Der Southampton-Legionär könnte im Angriff den im Hinspiel wenig überzeugenden Lorenzo Insigne ersetzen und an die Seite von Stossstürmer Ciro Immobile gestellt werden. Auch Gabbiadini spielte unter Ventura bislang kaum eine Rolle.

Italien steht mit dem Rücken zur Wand. Noch ist für die stolze Nation aber nichts verloren – die vermeintlich Ausgestossenen müssen nun einfach zünden.

  psc       13 November, 2017 11:57
CLOSE