• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Und lobt Granit Xhaka News

Goalielegende Peter Schmeichel attackiert Xherdan Shaqiri

Dänemarks Goalielegende Peter Schmeichel ist nicht gut auf Xherdan Shaqiri zu sprechen – deutlich mehr hält er von dessen Nati-Kollegen Granit Xhaka.

Im “Blick” gibt der 55-jährige Ex-Keeper ein ausführliches Interview und spricht dabei auch über die Figuren in der Schweizer Nati. Peter Schmeichel hat die Debatte um den im September nicht eingerückten Nati-Star Xherdan Shaqiri verfolgt. Von dessen Verhalten hält der frühere ManUtd-Profi gar nichts. “Ich habe gelesen, dass die Captain-Frage eine Rolle in Shaqiris Überlegungen spielte. Das wurde zwar inzwischen dementiert, trotzdem fand ich es stark, dass Xhaka sagte: Wenn Shaqiri die Captain-Binde haben will, soll er sie nehmen. Xhaka zeigte damit, dass er auch ohne Binde ein Anführer sein will – und gab den Druck an Shaqiri weiter. Das war brillant von ihm. Ganz im Gegensatz zu Shaqiri, der sich wie ein Kind benommen hat.”

An den spielerischen Qualitäten Shaqiris zweifelt Schmeichel indes nicht: “Er ist ein sehr guter Spieler, kann dribbeln, schiessen, hat schnelle Füsse. Du kannst nie genau sagen, was er als nächstes tut, das macht es für den Gegner sehr schwierig.”

Den Wechsel zu Stoke City vor einiger Zeit konnte der Ex-Keeper indes nicht verstehen, jenen zu Liverpool bewertet er hingegen positiv: “Jetzt ist er bei Jürgen Klopp, er mag solche Spieler. Aber er ist nicht einer der elf wichtigen.”

Weitere lobende Worte hat Schmeichel für Xhaka übrig. Der Polemik um den Spielgestalter, der auf der Insel als Arsenal-Captain nicht von allen akzeptiert wird, kann er wenig abgewinnen: “Meine Meinung ist: Xhaka hat es in den letzten 18 Monaten bei Arsenal sehr gut gemacht. Ich fand ihn sehr beeindruckend.”

  psc       8 Oktober, 2019 11:02
CLOSE