• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Die Schweizer im Einsatz News

Decarli siegt, Lacroix bringt PSG um Punkte

An diesem Freitagabend wurde in den Europäischen Ligen bereits wieder gespielt. Dabei kam es zu zwei Schweizer Premieren, einem Auswärtssieg und einer Heimniederlage für die Söhne Helvetiens im Ausland.

Breel Embolo (FC Schalke 04): Der Nati-Stürmer kommt beim FC Schalke zu keiner Chance. Nach der Einwechslung in der 55. Minute schliesst einmal Jan-Klaas Huntelaar vielversprechend ab und trifft die Latte, da wäre Embolo gut gestanden. Danach werden die Bayern besser und nach der verletzungsbedingten Auswechslung Huntelaars kommt Schalke kaum noch zu Chancen. Embolo bekommt keine Bälle und läuft ein paarmal in den Raum, wird aber nicht angespielt. Zu einem Abschluss oder einer Chance reicht es nicht. Die Bayern gewinnen nach Toren von Lewandowski und Kimmich mit 2:0-

Edimilson Fernandes (West Ham United): Für den Neuzugang von West Ham United ging es in der Premier League 2, der Nachwuchsliga auf der Insel, gegen Wolverhampton. Das Spiel endete 2:2, die Wolves glichen in der dritten Nachspielminute aus. Fernandes lieferte bei seinem England-Debüt eine Vorlage zur 2:1-Führung.

Leo Lacroix (AS St. Etienne): Wo kann man ein eindrücklicheres Debüt in der Ligue 1 geben, als im Prinzenpark bei Paris St. Germain? In der 62. Minute war es soweit: Lacroix kommt beim Stand von 1:0 für PSG für Cheikh M’Bengue auf den Platz. Danach spielt der gebürtige Lausanner zwar unauffällig aber solide. In der Nachspielzeit ist er dann einer der ersten, der Robert Beric zum Ausgleich gratuliert. ASSE entführt einen Punkt aus Paris und bringt Paris um zwei sicher geglaubte Zähler.

Saulo Decarli (Eintracht Braunschweig): Der Schweizer Innenverteidiger von Eintracht Braunschweig, Saulo Decarli, spielt beim 2:0-Auswärtssieg in bei Erzgebirge Aue durch. Die Verteidigung des BTSV hat alle Hände voll zu tun: Von 14 Schüssen und elf Ecken des Aufsteigers kommen aber nur gerade fünf Bälle aufs Tor. Das Spiel wird durch zwei Einzelaktionen von Domi Kumbela entschieden. Braunschweig führt die Tabelle der 2. Bundesliga mit souveränen 12 Punkten aus vier Spielen an.

Salim Khelifi (Eintracht Braunschweig): Der ehemalige Lausanner kam beim Auswärtsspiel der Blau-Gelben nicht zum Einsatz.

Anto Grgic (VfB Stuttgart): Der 19-jährige Mittelfeldspieler kommt beim VfB Stuttgart nicht zum Einsatz. Gegen Heidenheim sieht sich der Schlierer eine 1:2-Heimniederlage von der Bank aus an.

  dsi       9 September, 2016 22:54
CLOSE