• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Wegen Begründung News

Thomas Schaaf ist nach Werder-Aus sauer auf den Klub

Werder Bremen hat am Montag mitgeteilt, dass Thomas Schaaf den Klub verlassen muss. Der 60-Jährige ist sauer über die Begründung des Bundesliga-Absteigers.

Die Bremer teilten mit, dass Schaaf nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga aus finanziellen Gründen nicht mit einem neuen Vertrag ausgestattet werden kann. Zuletzt war dieser als Technischer Direktor beschäftigt. Im Gespräch mit der “Deichstube” stellt Schaaf klar, dass finanzielle Aspekte nicht im Vordergrund gestanden seien: “Das kann ich in keiner Weise so stehen lassen. Es ging in dem Gespräch mit Frank Baumann gar nicht um die finanzielle Seite. Das war überhaupt kein Thema. Ich wäre für viele Dinge sehr offen gewesen, ich kenne doch unsere finanzielle Situation. Wir haben schon längst auf Gehalt verzichtet und Einsparungen vorgenommen. Doch Frank hat nur gesagt, dass er nicht weiss, welches Angebot er mir machen kann.”

Schaafs Vertrag läuft nun am 30. Juni aus. Er betont, dass er nicht beleidigt sei und sich auch niemand Sorgen um seine Zukunft machen müssen. Die Kommunikation von Werder kritisiert er allerdings: “Ich will, dass die Fakten richtig dargestellt werden und nicht der Eindruck entsteht, ich hätte irgendwelche übertriebenen und nicht erfüllbaren Gehaltsforderungen. Ja, ich habe ein gutes Gehalt bekommen. Aber das ist nicht vergleichbar mit ähnlichen Positionen bei anderen Clubs. Und wenn es mir wirklich um den wirtschaftlichen Aspekt gegangen wäre, hätte ich das vor drei Jahren gar nicht gemacht. Da lagen mir ganz andere Angebote vor.”

  psc       22 Juni, 2021 15:01
CLOSE