• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Vor dem Schalke-Spiel News

Markus Anfang tritt bei Werder Bremen zurück

Markus Anfang ist offenbar nicht mehr länger Cheftrainer des deutschen Zweitligisten Werder Bremen. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen der Nutzung eines falschen Impfzertifikats.

Werder Bremen soll sich unmittelbar vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 (Samstag, 20.30 Uhr) von seinem Trainer Markus Anfang getrennt haben. Das berichtet der “kicker” unter Berufung auf eigene Informationen.

Die Bremer Staatsanwaltschaft hatte am Freitagmorgen bestätigt, dass sie ein Ermittlungsverfahren gegen Anfang eingeleitet hat. Verantwortlich für die Untersuchungen gegen den 47-Jährigen ist eine Strafanzeige des Bremer Gesundheitsamts. Anfang steht mutmasslich im Verdacht, ein gefälschtes Impfzertifikat benutzt zu haben.

Anfang hatte den SV Werder erst zu Saisonbeginn übernommen und ist mit 19 Punkten aus den ersten 13 Spielen verhalten gestartet. Eine offizielle Bestätigung der Grün-Weissen steht noch aus. Wer gegen Schalke auf dem Trainerstuhl Platz nehmen wird, ist ebenfalls ungeklärt.

Update: Werder Bremen hat inzwischen offiziell Stellung genommen und den Abgang von Markus Anfang sowie dessen Co-Trainer Florian Junge bestätigt. Der Zweitligist hat die Übungsleiter allerdings nicht entlassen, sondern beide seien mit sofortiger Wirkung von ihren Ämtern zurückgetreten.

“Ich habe aufgrund der inzwischen extrem belastenden Lage für den Verein, die Mannschaft, meine Familie und auch mich selbst entschieden, dass ich meine Aufgabe als Cheftrainer von Werder Bremen mit sofortiger Wirkung beende”, erläutert Anfang seine Entscheidung. “Ich habe daher die verantwortlichen Personen um die umgehende Auflösung meines Vertrages gebeten, diesem Wunsch haben sie entsprochen. Ich wünsche Werder heute im Spiel gegen Schalke und für die Zukunft maximalen Erfolg.”

Werders Geschäftsführer Fussball Frank Baumann äussert im Zuge dessen seinen Respekt gegenüber dem scheidenden Trainerteam, das Verantwortung übernehme und dazu beitrage, “die Unruhe, die in den letzten Tagen rund um den Verein und die Mannschaft aufgekommen ist, zu beenden. Wir respektieren ihre Entscheidung und werden uns nun auf die Suche nach einem neuen Cheftrainer machen.”

  aoe       20 November, 2021 10:37
CLOSE