4-4-2
Auch ein chinesischer Klub mischt mit News

Samir Nasri verhandelt mit Zenit St. Petersburg

Der französische Spielmacher Samir Nasri hat seinen Vertrag beim türkischen Erstligisten Antalyaspor Ende Januar nach gerade mal fünf Monaten aufgelöst. Nun könnte sein weg nach Russland führen.

Wie “L’Équipe” mit Bezug auf das russische Portal “Sport Express” berichtet, befasst sich Zenit intensive mit dem 30-jährigen Mittelfeldprofi. Trainer Roberto Mancini, der Nasri einst schon zu Manchester City lotste, würde gerne wieder mit dem Ex-Nationalspieler zusammenarbeiten. Verhandlungen sollen bereits stattfinden. Das Transferfenster in Russland ist noch bis zum 24. Februar geöffnet.

Daneben scheint auch ein nicht genannter chinesischer Klub um Nasri zu buhlen. Ob ein Wechsel ins Reich der Mitte für den ehemaligen Arsenal-, ManCity- und Sevilla-Profi infrage kommt, ist nicht klar.

  psc       14 Februar, 2018 09:49
CLOSE