• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nach Verlängerung News

Porto triumphiert in Unterzahl bei Drama in Turin

Der FC Porto schafft den grossen Erfolg als Aussenseiter und qualifiziert sich dank heroischem Kampf und mit 80 Minuten in Unterzahl gegen Juve für das Champions League-Viertelfinal.

Die Dramaturgie in der Partie ist kaum zu überbieten. Nachdem Porto bereits das Hinspiel zu Hause mit 2:1 gewann, gehen die Gäste auch in Turin durch einen Penalty (19.) früh in Führung. Juve bringt vor allem in der ersten Halbzeit wenig zustande, steigert sich nach der Pause aber deutlich. Federico Chiesa ist es, der das Hinspiel-Ergebnis dank einem Doppelpack egalisiert.

Porto verteidigt sowohl in der regulären Spielzeit wie auch in der Verlängerung mit allem was es hat und erfolgreich. Dies nachdem Mehdi Taremi in der 54. Minute die Gelb-Rote Karte sieht. Der entscheidende Treffer erzielt Sergio Oliveira durch einen direkt verwandelten Freistoss in der 116. Minute. Sowohl die aufspringende Mauer wie auch Juve-Goalie Wojciech Szczesny sehen schlecht aus. Adrien Rabiot köpft Juve noch zum 3:3-Ausgleich, trotz Sturm und Drang in der Schlussphase fällt für die Turiner kein weiterer Treffer mehr.

Eine weitere Champions League-Kampagne endet für den Serie A-Verein verfrüht und mit einer grossen Enttäuschung. Auch für den im vergangenen Sommer installierten Trainer Andrea Pirlo ist dies ein herber Rückschlag. Und Cristiano Ronaldo scheitert ein weiteres Mal mit seinem Unterfangen, die Königsklasse mit einem dritten Verein (nach Manchester United und Real Madrid) zu gewinnen.

  psc       9 März, 2021 23:42
CLOSE