4-4-2
7-Tore-Wahnsinn News

Tottenham triumphiert nach völlig irrer Partie

Manchester City steht nach einem 7-Tore-Wahnsinn und Last Minute VAR-Dramatik im Etihad Stadium im Halbfinal der Champions League.

Trotz einer 3:4-Niederlage bei Manchester City qualifizieren sich die Spurs für die nächste Runde. Vor allem die ersten 21 Minuten (fünf Tore!) und das Spielende sind an Spektakel nicht zu überbieten.

Obwohl das Team von Pep Guardiola die Partie und auch das gesamte Duell mit dem zwischenzeitlichen 4:2 auf seine Seite zieht, meldet sich Tottenham danke einem Hüfttreffer von Fernando Llorente zurück. In der Nachspielzeit gelingt Raheem Sterling das vermeintliche und viel umjubelte 5:3, das für die Citizens zum Weiterkommen gereicht hätte. Nach VAR-Überprüfung wird dieses aber wegen Offsides (zurecht) aberkannt. Am Ende sind die Londoner weiter und City scheitert in der Königsklasse einmal mehr (zu) früh. Es ist zweifellos das spektakulärste Champions League-Spiel dieser Saison.

In der anderen Partie setzt sich Liverpool beim FC Porto souverän mit 4:1 durch. Xherdan Shaqiri kommt erneut nicht zum Einsatz.

Somit kommt es zu den Halbfinals Ajax gegen Tottenham und Barça gegen Liverpool.

  psc       17 April, 2019 22:58
CLOSE