• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Siebatcheu trifft zum Sieg News

Sensationelles YB schlägt ManUtd im Wankdorf in letzter Minute

Die Young Boys legen zum Start der Champions League im ausverkauften Wankdorf gegen Manchester United einen phänomenalen Auftritt hin und gewinnen 2:1.

Ein Treffer durch Jordan Siebatcheu in der Nachspielzeit nach einem katastrophalen Rückpass von Jesse Lingard lässt die Berner jubeln und das Stadion beben.

Und der Sieg ist hochverdient. Die Torschuss-Statistik von 20 zu 2 Abschlüssen zu Gunsten von YB spricht Bände. Das Heimteam spielt von Beginn weg mutig nach vorne und sucht das Glück in der Offensive. Nach 13 Minuten gibt es einen Dämpfer, nachdem der Torjäger vom Dienst, Cristiano Ronaldo, nach einem Aussenrist-Pass von Landsmann Bruno Fernandes einnetzt. Beirren lässt sich YB davon aber nicht.

Nachdem Aussenverteidiger Aaron Wan-Bissaka nach 35 Minuten und einem brutale Einsteigen gegen Christopher Martins zurecht die Rote Karte sieht, entwickelt sich ein einseitiges Spiel mit klaren Vorteilen zu Gunsten des Schweizer Meisters. Mehrere gute Chancen lässt die Mannschaft von David Wagner noch in der ersten Halbzeit aus.

Im zweiten Umgang stellt ManUtd-Coach Ole Gunnar Solskjaer auf eine Dreier-Abwehr um und bringt 40 Mio. Euro-Neuzugang Raphaël Varane. Am Spiel ändert sich wenig: YB hat deutliche Vorteile in Sachen Ballbesitz und Torchancen. In der 66. Minute wird YB durch einen Treffer des ganz starken Moumi Ngamaleu endlich mit dem Ausgleich bedient. Die Berner werden immer überlegener und kommen am Ende durch einen Fehler des Gegners sogar zum viel umjubelten und hochverdienten Sieg. Der Jubel auf und neben dem Platz ist grenzenlos.

  psc       14 September, 2021 20:40
CLOSE