4-4-2
Klausel greift nicht News

Tianjin-Coach schliesst Witsel-Transfer zum BVB aus

Der Wechsel des belgischen Nationalspielers Axel Witsel zu Borussia Dortmund wird nach Aussage seines aktuellen Klubtrainers Paulo Sousa zurzeit nicht passieren.

Der BVB will von einer Ausstiegsklausel in Höhe von 20 Mio. Euro profitieren, die einen Wechsel von Witsel vor Vertragsende im Dezember 2019 ermöglichst. Nach Ansicht von Paulo Sousa, der zurzeit Trainer bei Tianjin Quanjian, gibt es aber einen grossen Haken, wie er dem chinesischen TV-Sender “CGTN” ausführt: “Meines Wissens hat der Spieler zwar eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag. Aber diese kann nur während unseres Transferfensters aktiviert werden. Da das Transferfenster in China jetzt schon geschlossen hat, wird dieser Wechsel also nicht passieren.”

Das Transferfenster in China ist seit dem 13. Juli geschlossen. “Ich habe keine Information über einen Wechsel Witsels erhalten – weder vom Klub, noch vom Spieler”, sagt Sousa weiter. Er erwartet Witsel am 5. August pünktlich zum Trainingsstart: “Ich hoffe, dass die Interessen unseres Klubs vom Fussballverband und anderen wichtigen Organisationen geschützt werden. Ich bin überzeugt, dass Witsel zurückkommt. Er ist ein integraler Bestandteil unseres Teams und wird uns in der zweiten Saisonhälfte helfen.”

Update: Laut “Bild” ist die vorhandene Ausstiegsklausel an kein Datum gebunden. Der Transfer Witsels  werde daher in den nächsten Tagen wie geplant über die Bühne gehen.

  psc       2 August, 2018 10:03
CLOSE