4-4-2
Schweizer Legionäre News

Urs Fischer plötzlich Tabellenführer, Gerardo Seoane kann aufatmen

Am Samstag waren wieder einige Schweizer Legionäre auf den Fussballplätzen Europas unterwegs. Hier gibt es wie gewohnt die Übersicht zu den Leistungen unserer Schlachtenbummler.

FC Schalke 04 – Union Berlin 1:6 (1:3)

Was für ein katastrophaler Nachmittag für Cedric Brunner, und was für ein überragender für Urs Fischer. Brunner hatte immerhin noch den zwischenzeitlichen Ausgleich initiiert, als ein Berliner Spieler nach seiner Flanke unnötig mit der Hand an den Ball ging – und es im Anschluss Penalty gab. Fischer und Co. springen derweil vorübergehend auf Tabellenplatz 1 der Bundesliga.

Gregor Kobel (Borussia Dortmund): Siegte mit dem BVB knapp 1:0 bei der Hertha, und hatte daran nicht unwesentlichen Anteil. Schon nach wenige Minuten klärte Gregor Kobel mit einer schönen Flugeinlage. Gut 20 Minuten nach dem Seitenwechsel parierte der Schweizer Goalie erneut stark, diesmal einen strammen Jovetic-Schuss aus 15 Metern. Zehn Minuten vor dem Ende lenkte Kobel einen Schuss entscheidend an die Latte.

Mainz 05 – Bayer Leverkusen 0:3 (0:3)

Was für ein eminent wichtiger Sieg für Gerardo Seoane und sein Team! Nachdem er mit Bayer in der 1. Runde aus dem DFB-Pokal befördert wurde und auch die ersten drei Bundesliga-Spiele allesamt verlor, war es gegen Mainz der dringend benötigte erste Saisonsieg. Silvan Widmer führte Mainz als Captain an, war nach 20 Minuten zu überrascht, als er eine gute Chance hatte. Edimilson Fernandes wartete vergeblich auf seine Einwechslung.

Ruben Vargas (FC Augsburg): Kam beim 0:1 in Hoffenheim zum zweiten Mal nach seiner Muskelverletzung als Joker ins Spiel. Dabei blieb Ruben Vargas fast die ganze zweite Halbzeit, um auf sich aufmerksam zu machen. Offensivaktionen hatte er keine nennenswerten, dafür aber alle seine Zweikämpfe gewonnen.

  aoe       27 August, 2022 17:40
CLOSE