• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Spanier glauben daran News

Verwirrung um Erling Haaland: Existiert doch keine Ausstiegsklausel?

Bislang war bei Erling Haaland stets die Rede von einer Ausstiegsklausel, die in seinem bis 2024 gültigen Kontrakt im nächsten Sommer greifen soll. Möglicherweise gibt es einen solchen Passus im Kontrakt aber gar nicht.

Nach Angaben der “AS” kann der BVB die Ablöse bei einem Verkauf des norwegischen Torjägers frei verhandeln. Deutsche Medien berichten bislang von 75 – 90 Mio. Euro, die erfolgsabhängig, für Haaland im kommenden Jahr nötig sind. Öffentlich bestätigt wurde die Existenz einer solchen Klausel bislang tatsächlich noch nie. Möglicherweise besteht eher eine aussergerichtliche Vereinbarung mit dem Jungstar und dessen Berater Mino Raiola, mit dem die BVB-Verantwortlichen ein Vertrauensverhältnis pflegen. Diese könnte beinhalten, dass der 21-Jährige ab kommenden Sommer gehen darf, wenn ein passendes Angebot eintrifft. Was auch immer darunter zu verstehen ist…

Aufklärung wird wohl erst die Transferperiode im Sommer 2022 bringen. Klar ist, dass das Interesse am Torjäger riesig ist. Unter anderem werfen Premier League-Klubs, Real Madrid und weitere Spitzenvereine längst ein Auge auf ihn.

  psc       17 September, 2021 14:51
CLOSE