• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Für den Winter News

Watzke bestätigt: Roman Bürki ist beim BVB der einzige Verkaufskandidat

Roman Bürki ist bei Borussia Dortmund nur noch die Nummer 3 und kam in dieser Saison bislang kein einziges Mal zum Zug. Klubboss Hans-Joachim Watzke bestätigt öffentlich, dass der Schweizer Keeper für den Wintertransfermarkt ein Verkaufskandidat ist. Stand jetzt der einzige.

Wegen Verletzungen war ansonsten in der Hinrunde jedes Kadermitglied gefordert. Watzke sagt an der Hauptversammlung des BVB: “Mit Ausnahme von Roman Bürki, der als einziger aus dem Profikader keinen Einsatz hatte, hätten wir bisher auf keinen Spieler verzichten können. Bei drei Torhütern, da können wir drüber reden. Das ist ein Ansatzpunkt.” Der 31-jährige Keeper steht noch bis 2023 unter Vertrag. Er hatte letztmals im Juni 2020 verlängert. Damals war er noch die klare Nummer 1. Inzwischen liegt er in der Hierarchie hinter seinen Landsmännern Gregor Kobel und Marwin Hitz, verdient Medienberichten zufolge jährlich die stolze Summe von rund 5 Mio. Euro. Natürlich aus Klubsicht eine viel zu hohe Summe für einen Nummer 3-Torhüter.

Bereits im Sommer war klar, dass Bürki kaum Einsatzchancen erhalten würde. Dennoch fand er keine Anstellung bei einem anderen Verein, die ihn zufriedengestellt hätte. Im Winter wird er sich wieder auf die Suche begeben. Der FC Basel, der sich im Sommer meldete, ist inzwischen nicht mehr interessiert. Eine Frage lautet auch, auf wie viel Geld zu verzichten er bereit ist.

  psc       2 Dezember, 2021 14:34
CLOSE