• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Borussia Mönchengladbach News

Einsätze? Rose macht Lang wenig Hoffnung

Erst vor einem Jahr schlug Michael Lang bei Borussia Mönchengladbach auf. Am linken Niederrhein geht die Zusammenarbeit aber wohl schon in diesem Sommer wieder in die Brüche.

Zum Einsatz kam Michael Lang bei der Finalrunde der UEFA Nations League zwar nicht. Dem Tross der Schweizer Nationalmannschaft gehörte er aber trotzdem an, und bekam im Zuge dessen von Borussia Mönchengladbach einen Sonderurlaub gewährt. Beim Trainingsauftakt der Fohlen war der Aussenverteidiger folglich nicht zugegen.

Dass es der ehemalige Spieler des FC Basel in der neuen Saison nicht gerade einfach haben wird, ist seit dem Bekanntwerden von Marco Rose als neuen Trainer allen klar. Der Übungsleiter hat Lang bereits übermittelt, in der neuen Serie lediglich einen Platz auf der Auswechselbank sicher zu haben.

“Mit Einsatzzeiten wird es schwierig”

Rose laut “Bild”: “Ich habe schon mit Michael telefoniert, auch weil er selbst das Gespräch gesucht hat. Ich habe ihm ganz offen gesagt, dass es mit Einsatzzeiten schwierig wird, weil wir neben Lainer auch noch Nachwuchs-Hoffnung Jordan Beyer hinten rechts haben.” Lainer wurde für zwölf Millionen Euro Ablöse frisch von RB Salzburg unter Vertrag genommen.

Er sei aber keiner, der Spieler vom Hof jagt oder eine zweite Trainingsgruppe aufmacht, stellt Rose klar. Er behandle alle gleich. Zur Gänze zustossen will Gladbachs Trainer die Tür für Lang dann doch nicht: “Wenn Michael nach seinem Urlaub zu uns zurückkehrt und besser trainiert als die anderen, wird er spielen. Die Ausgangslage für ihn ist aber nicht einfach.”

Lang, der noch über einen gültigen Vertrag bis 2022 verfügt, wird sich in den Sonderferien Gedanken machen. Offenbar ist es wahrscheinlich, dass sich der 28-Jährige nach einem neuen Klub umsieht.

  aoe       1 Juli, 2019 11:03
CLOSE