4-4-2
"Hat seinen Spieler verteidigt" News

Nach Hamann-Attacke: Hoeness stützt Salihamidzic

Bayern-Präsident Uli Hoeness hat sich in den Streit zwischen Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic und TV-Experte Didi Hamann eingeschaltet.

Der 67-Jährige wurde von “Sport 1” zum verbalen Duell befragt und hat dabei seinen Angestellten gestützt: “Der FC Bayern ist ja in der Vergangenheit immer relativ geduldig mit Kritikern gewesen. Aber der Krug geht zum Brunnen bis er bricht. Und offensichtlich hatte Hasan das Gefühl, dass der Krug im Bezug auf Didi Hamann gebrochen war. Und wie ich finde, hat er seinen Spieler verteidigt. Und das ist seine oberste Aufgabe. Das hat mir – um ehrlich zu sein – sehr gut gefallen.”

Nachdem Hamann Bayern-Stürmer Robert Lewandowski öffentlich kritisiert hatte und ihn sogar als Hypothek bezeichnete, warf Salihamidzic dem “Sky”-Experten eine Kampagne vor. Dies liess der deutsche Ex-Nationalspieler wiederum nicht auf sich sitzen und zeigte kein Verständnis für die aus seiner Sicht persönliche Attacke. Meinungen dürften kontrovers sein und auch diskutiert werden, meinte Hamann.

  psc       14 Februar, 2019 17:31
CLOSE