• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Ex-Sport-Vorstand der Bayern News

Matthäus schiesst gegen Sammer

Lothar Matthäus spricht in seiner Kolumne in der “SPORT BILD” Klartext. Er ist überzeugt, dass der FC Bayern Philipp Lahm langfristig binden muss und ihn auch nach der aktiven Karriere im Verein halten muss: “Stichwort Philipp Lahm: Er muss dem Verein erhalten bleiben. Er kann nach seiner aktiven Karriere 2018 als Bindeglied zwischen Mannschaft, Vorstand und Verein agieren.”

Matthäus ist der klaren Ansicht, dass Philipp Lahm besser in den Sport-Vorstand der Bayern passen würde, als es Matthias Sammer tat. Der abgetretene Sammer habe nie zum Verein gepasst: “Ich denke, er ist für diese Aufgabe besser geeignet, als es Matthias Sammer war. Philipp hat einen näheren, wärmeren Kontakt zur Mannschaft. Er kommt besser an, sucht die Gespräche. Durch seine ruhige, bayerische Art passt er perfekt. (…) Sammer ist dagegen immer eine Art Fremdkörper geblieben, der mit seiner Art sowohl die Fans als auch Teile der Spieler manchmal genervt hat.”

Eine Übergangslösung brauche es in München nicht, die Lücke, die Sammer hinterlässt, kann auch noch in zwei Jahren mit Philipp Lahm gefüllt werden: “Bis Lahm in knapp zwei Jahren die Stelle antreten kann, braucht Bayern keinen Ersatz: Sammer wurde damals engagiert, um Jupp Heynckes zu unterstützen und zu entlasten. Pep Guardiola hatte eigentlich keinen Sport-Vorstand an seiner Seite nötig. Auch Ancelotti ist so erfahren, dass die Bayern in aller Ruhe auf Lahm in einer neuen Funktion warten können.”

  dsi       17 August, 2016 09:38
CLOSE