• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Von Aarau in die Ostschweiz News

Exklusiv: Nicholas Ammeter wechselt zum FC Wil

Die Mutationen auf dem Goalieposten beim FC Wil nehmen ihren Lauf: Nicholas Ammeter verlässt den FC Aarau und wechselt innerhalb der Challenge League.

Beim FC Wil ist dieser Tage mächtig Bewegung drin, insbesondere bei den Tormännern kommt man kaum hinterher. Vor Kurzem erst war Nico Strübi als neuer Ballfänger für die kommende Saison vorgestellt worden. Mit Nicholas Ammeter folgt der nächste Neue, der sich berufsbedingt Handschuhe überzieht.

Nach 4-4-2.ch-Informationen ist der Wechsel des US-amerikanisch-schweizerischen Doppelbürgers ausverhandelt. Da sein Beschäftigungsverhältnis mit dem FC Aarau Ende Juni ausläuft, muss der FC Wil für Ammeter keine Ablöse entrichten. Der 21-Jährige wird am Donnerstag seine Unterschrift unter einen Zweijahresvertrag setzen, in dem eine Option auf eine weitere Saison eingewoben ist.

Ammeter stand im Winter 2021 aufgrund der Verletzungsodyssee beim BSC Young Boys kurioserweise für einen Monat in Diensten des Topklubs, spielte ansonsten in seiner immer noch jungen Laufbahn für keinen anderen Verein. Auch deshalb hat sich Ammeter für einen Wechsel entschieden.

Warum Nicholas Ammeter den FC Wil auswählt

Der in New York geborene Torwart wollte in ein neues Umfeld eintauchen, weitere Erfahrungen sammeln. Was ihm seine Entscheidung pro FC Wil ausserdem erleichtert hat: Philipp Bowald. Der Goalietrainer verrichtet im Sportpark Bergholz hervorragende Arbeit, brachte zuletzt Philipp Köhn auf ein ganz neues Level.

Einen ähnlichen Schub erhofft sich nun Ammeter, der sich nach aktuellem Stand ab dem Start der Vorbereitung am Montag kommender Woche einen Zweikampf mit Marvin Keller liefern soll. Nils de Mol und Kader Abubakar werden den FC Wil demnach noch verlassen.

  aoe       8 Juni, 2022 20:56
CLOSE