4-4-2
Verletzende Aussagen News

Granit Xhaka reagiert spätnachts auf Hasskommentar – Verband unterstützt ihn

Der Schweizer Nati-Captain Granit Xhaka reagiert nach der 1:2-Niederlage in Tschechien spätnachts auf einen diskriminierenden Leserkommentar. Vom Verband erhält er sofort Unterstützung.

Ein User schreibt im Netz, dass er sich mit Spielern wie «Okafor, Sow, zhaka, Shaquiri» (wohl absichtlich falsch geschrieben) nicht identifizieren könne. Er schreibt auch von linker Immigrationspolitik. Xhaka druckt den Leserkommentar auf seinem Instagram-Profil ab und verlinkt auch die Schweizer Nati. Dazu schreibt er: «Es wird sich nie ändern!!!!»

Direktor Pierluigi Tami reagiert am Freitagmorgen mit einem Statement: «Unser Captain Granit Xhaka hat letzte Nacht auf einen Leserkommentar reagiert. Solche Leserkommentare sind niederträchtig und verletzend, stimmen uns traurig und tun weh. Jeder einzelne Nati-Spieler ist unglaublich stolz für sein Land zu spielen und trainiert hart dafür. Respekt und Toleranz sind gelebte Grundwerte im SFV, die wir auch von allen Zuschauern und Fans verlangen.»

Der Verband postet ausserdem eine Antwort der «Fankurve Schweiz», die Xhaka den vollen Support gibt und sich von den getätigten Äusserungen klar distanziert.

Hasskommentare sind für Xhaka leider nichts Neues. Auch auf der Insel muss er als Arsenal-Profi immer wieder diskriminierende und rassistische Aussagen hinnehmen, wie er in der Vergangenheit offenbar hat.

Update: «Blick»-Chefredakteurin Sport, Steffi Buchli, entschuldigt sich am Freitagmittag in einem Beitrag auf der Webseite, dass der Kommentar überhaupt freigeschaltet wurde.

Granit Xhaka Leserkommentar

  psc       3 Juni, 2022 10:09
CLOSE