4-4-2
Für Serbien-Provokation News

Huggel rüffelt Xhaka: «Total unnötig»

Granit Xhaka rückte beim 3:2-Sieg der Schweizer Nati gegen Serbien in den Fokus. Von Ex-Natispieler Beni Huggel gibt es für den Captain mahnende Worte.

«Hoffen wir mal für die Schweiz, dass das keine Konsequenzen hat», sagt Beni Huggel beim «SRF» über Granit Xhakas Provokation im Spiel gegen Serbien. Der 45-Jährige meint: «Das ist aber natürlich eine Szene, die unnötig ist. Vor allem dann, wenn sie Konsequenzen hat.»

Mit einer vermeintlich vulgären Geste, bei der er sich zwischen den Schritt griff, heizte Xhaka die Stimmung bei der serbischen Ersatzbank auf, später kam es um ihn zum Gerangel im Strafraum. Der Mittelfeldmann verliess den Platz mit Gelb, wäre somit fürs nächste Spiel spielberechtigt – sofern die FIFA keine Ermittlungen einleitet und böse Konsequenzen zieht.

«Ich kann verstehen, dass man manchmal während einem Spiel emotional irgendwo anders ist. Und ihn jetzt moralisch schon zu verurteilen, davon würde ich abraten. Weil als Fussballspieler kann dir das passieren», so Hugel. «Aber natürlich ist das total unnötig. Und vor allem, wenn es für ihn und die Mannschaft Konsequenzen hat, ist das auch einfach dumm. Dann schadet man sich selber – und dies auf unnötige Art und Weise», schliesst der Ex-Natispieler ab.

  adk       4 Dezember, 2022 12:40
CLOSE