• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Geheimnis verraten News

Er hatte die Idee für den Schweizer Nati-Song

Die Schweizer Nati hat vor rund einer Woche mit einem gemeinsamen Song für Aufsehen gesorgt. Jetzt ist klar, wer Initiant der Aktion war.

Captain Stephan Lichtsteiner verrät es in einem Gespräch mit der “Schweizer Illustrierten”. Urheber war Goalie Yann Sommer: “Er war es, der die Idee in unserem Gruppenchat aufgeworfen hat. Die Mannschaft war sofort begeistert. Es war wirklich bemerkenswert, wie wir alles innert 24 Stunden aufgleisen konnten.” Tatsächlich kam die Idee also aus dem Spielerlager und war nicht etwa ein Vorschlag der Nati-Führung.

Sommer führt aus, welche Botschaft in der aktuell schwierigen Zeit transportiert werden sollte: “Mit der Wahl des Berufsverbandes der Pflegefachpersonen wollen wir unsere Wertschätzung gegenüber jenen Menschen ausdrücken, die momentan an der Front schier Unglaubliches leisten und dabei oft auch ihr Leben riskieren.”

Singen und Gitarrespielen sind schon seit einiger Zeit Hobbys der Nummer 1 im Schweizer Tor. Als Ausgleich zum Fussball nehme er sogar Gesangsstunden. Captain Lichtsteiner war vom Vortrag seines Teamkollegen beeindruckt: “Zwölf Punkte, douze points, dodici punti! Yann ist nicht nur im Tor die Nummer 1.”

Dass es mit den Gesangskünsten nicht bei allen Nati-Spielern zum Besten bestellt ist, dessen ist sich Sommer bewusst. Als Problem sieht er dies allerdings nicht: “Gerade deshalb ist die Aktion wohl umso sympathischer. Ganz ehrlich: Sinn und Zweck dieser Aktion war nicht, unser Gesangstalent unter Beweis zu stellen. Dass sich einige der Jungs ausserhalb ihrer Komfortzone bewegt haben, verdient Respekt.”

  psc       3 April, 2020 16:38
CLOSE