4-4-2
Vor der Europa League News

Xhaka: “Die Premier League hat für mich Priorität”

Der FC Arsenal hat in dieser Saison noch grosse Ziele in der Premier League und im Europacup. Die finale und entscheidende Phase steht an. Spielmacher Granit Xhaka hat dabei eine klare Prioritätensetzung.

Der Schweizer Nationalspieler gab am Montagabend beim 1:0-Sieg der Gunners bei Watford sein Comeback nach überstandener Leistenverletzung. Trainer Unai Emery setzte ihn auf der gewohnten Rolle im zentralen Mittelfeld ein.

Im “Evening Standard” spricht Xhaka nun darüber, was die Saison für ihn und seine Teamkollegen noch zu bieten hat. “Ich denke wir wollen in den Top 4 bleiben – wir wollen zurück in die Champions League”, sagt er und nennt den Ligabetrieb auch als Top-Priorität: “Für mich kommt die Premier League zuerst. Danach, wenn du in den Final kommst und die Europa League gewinnen kannst, willst du natürlich auch das. Aber die Premier League kommt zuerst”, führt der 26-Jährige aus.

In der Europa League stehen die Voraussetzungen für die Gunners nach dem Hinspiel im Viertelfinale gut: Dieses wurde gegen Napoli mit 2:0 gewonnen. Im Halbfinale würde wohl der FC Valencia winken, der sich im Hinspiel bei Villarreal mit 3:1 durchsetzen konnte.

In der Liga ist der Kampf um die ersten vier Plätze, die für die Champions League-Teilnahme berechtigen, gross: Die ersten beiden Plätze werden Liverpool und Manchester City belgen – in welcher Reihenfolge ist noch offen. Dahinter gibt es vier Klubs, die sich um zwei weitere Plätze balgen. “Wir sind jetzt Vierter – zwei Punkte vor Manchester United, mit einem Spiel weniger als Chelsea und einen Punkt hinter Tottenham, das am Wochenende gegen Manchester City spielt. Das kann für uns ein grosses Wochenende werden”, bilanziert Xhaka.

Tatsächlich könnte sich am Oster-Wochenende einiges zu Gunsten von Arsenal verschieben. Voraussetzung ist ein Sieg gegen Crystal Palace am Sonntag.

Ein alternativer Weg zur Champions League-Teilnahme ist der Sieg in der Europa League. Der Weg dahin ist aber noch weit. Auch deshalb will sich Xhaka wohl vor allem auf den heimischen Ligabetrieb fokussieren.

  psc       16 April, 2019 16:21
CLOSE