4-4-2
Viel Pech dabei News

Lichtsteiner-Flop läutet Liverpool-Sieg ein

Trotz 1:0-Vorsprung geht Arsenal bei Tabellenführer Liverpool bis zur Pause mit 1:4 unter. Am Ursprung des ersten Gegentreffers steht ausgerechnet eine sehr unglückliche Intervention von Stephan Lichtsteiner.

Der Schweizer Nati-Captain steht auf Seiten der Gunners wie Granit Xhaka in der Startelf. Shaqiri beginnt bei den Reds vor eigenem Anhang ebenfalls von Beginn weg.

Nachdem die Gunners in der 11. Minute durch Ainsley Maitland-Niles durchaus überraschend in Führung gehen, spielt danach praktisch nur noch Liverpool.

Beim ersten Treffer von Roberto Firmino schiesst Lichtsteiner einen eigenen Mann ab und sorgt so unfreiwillig für eine ideale Vorlage:

In der Folge erzielen Firmino, Sadio Mané und Mohamed Salah bis zur Pause drei weitere Liverpool-Treffer.

  psc       29 Dezember, 2018 19:25
CLOSE