• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Vorwürfe sind unwahr" News

ManCity-Boss kritisiert UEFA für Sperre

ManCitys CEO Ferran Soriano reagiert auf die Europacup-Sperre gegen den Klub und greift die UEFA an.

Der Spanier ist mit dem Ausschluss der Citizens für zwei Jahre alles andere als einverstanden. “Das Wichtigste, das ich heute zu sagen habe, ist, dass die Vorwürfe unwahr sind. Sie sind einfach nicht wahr”, lässt sich Soriano in einer Mitteilung des englischen Meisters zitieren.

Weiter bestätigte er den Rekurs des Klubs. Man werde “alles tun, was wir können, um dies zu beweisen.” Der 52-Jährige weiter: “Wir sind ein nachhaltiger Fussballklub, wir sind profitabel, wir haben keine Schulden, unsere Konten wurden viele Male geprüft, von Rechnungsprüfern, von Regulierungsbehörden, von Investoren und das ist völlig klar.”

Der Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne wurde bereits unmittelbar nach Bekanntgabe der Sperre am vergangenen Freitag angekündigt.

Dem Klub wird unter anderem vorgeworfen, Gelder des Klubbesitzers Abu Dhabi als Sponsorengelder aufgeführt zu haben, was gegen die Vorgaben des Financial Fairplay verstösst.

  psc       19 Februar, 2020 15:41
CLOSE