4-4-2
Vor drei Jahren
News

Guardiola traf Messi wegen ManCity-Wechsel

Pep Guardiola hätte seinen früheren Barça-Schützling Lionel Messi beinahe zu Manchester City lotsen können.

Wie nun enthüllt wurde, gab es im Sommer 2020 ein Treffen zwischen den beiden Protagonisten. Messi wollte den FC Barcelona damals verlassen und teilte dem Verein dies auch mit - durchaus ungewöhnlich mittels Fax. Sein Ziel hiess Manchester City, wie Guardiola-Biograph Marti Perarnau nun in seinem neuesten Werk "God Save Pep" enthüllt.

In der katalanischen Zeitung "Sport" wird eine Passage aus dem Buch zitiert, die auch ein Gespräch zwischen Messi und Guardiola enthält, das die beiden damals in Barcelona führten. Kurz zuvor waren sowohl Barça wie auch City in der Champions League gescheitert. Jene Kampagne entschied der FC Bayern letztlich für sich.

Nach Angaben von Perarnau war es Messi, der Guardiola kontaktiert hatte, um seinen Wechselwunsch zu platzieren. Dabei habe er dem Startrainer seine Probleme mit den Klubverantwortlichen der Katalanen geschildert und auch klargestellt, dass er unbedingt zu ManCity wolle.

Folgender Dialog soll vonstatten gegangen sein:

Guardiola: "In Manchester trainieren wir sehr hart."

Messi: "Ich werde hart trainieren, keine Sorge."

Guardiola: "Und ich halte immer noch lange Taktikbesprechungen. Vielleicht langweilst du dich dabei ..."

Messi: "Das halte ich aus. Ich werde alles akzeptieren, was du tust."

Guardiola: "Leo, wir sind beide älter geworden. Vielleicht verstehen wir uns gar nicht mehr."

Messi: "Pep, ich will es einfach machen."

Zum Transfer kam es letztlich nicht. Barça liess Messi nicht ziehen und dieser willigte schliesslich ein, seinem Herzensverein noch ein weiteres Jahr die Treue zu halten. Ein Jahr später "musste" der Zauberfloh Barcelona dann aus finanziellen Gründen verlassen. ManCity stand dann nicht mehr im Zentrum, stattdessen zog es den Argentinier zu PSG.

  psc       30 November, 2023 16:27
CLOSE
.