4-4-2
Zu teuer News

Barça & Real wollen Klausel bei João Felix nicht ziehen

Benfica-Youngster João Félix ist einer der Senkrechtstarter in dieser Saison. Sein Berater Jorge Mendes soll den 19-Jährigen bei Barça und Real Madrid anbieten – es scheint aber negative Signale zu geben.

Gemäss “Marca” wollen die beiden spanischen Topklubs die Ausstiegsklausel im Kontrakt des Supertalents nämlich nicht aktivieren. Diese liegt bei 120 Mio. Euro. Dieser Betrag scheint sowohl Barça wie auch Real für João Felix dann doch zu hoch.

Grösseres Interesse gibt es laut “O Jogo” vom italienischen Serienmeister Juventus: Die Turiner sollen bereit sein, 75 Mio. Euro für den Jungstar hinzublättern. Auch Manchester City, Liverpool und der FC Bayern München werfen einen Blick auf Felix. Ob und wohin dieser wechselt.

Der Angreifer brilliert in dieser Saison für Benfica und harmoniert bestens mit dem Schweizer Nati-Stürmer Haris Seferovic. Felix sind in 37 Pflichtspielen bereits 16 Treffer und neun Assists. Bis zur U17 wurde er übrigens beim FC Porto ausgebildet. Erst danach wechselte er zum Topklub nach Lissabon. Vertraglich ist er aktuell bis 2023 gebunden.

  psc       17 April, 2019 12:03
CLOSE