• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Stattdessen zu Chelsea News

Havertz wäre 2020 fast bei Real Madrid gelandet

Kai Havertz schoss den FC Chelsea im Champions-League-Finale zum Titel. Der deutsche Nationalspieler wäre beinahe aber 2020 doch nicht nach London, sondern zu Real Madrid gewechselt.

Als Kai Havertz noch bei Bayer Leverkusen spielte, buhlte wohl so ziemlich jeder Top-Klub aus Europa um die Dienste des offensiven Mittelfeldspielers. Letztlich entschied sich der mittlerweile 21-Jährige für den Wechsel zum FC Chelsea, das rund 80 Millionen Euro Grundablöse an den Bundesligisten überwies.

Wie der in der Regel gut informierte “Marca”-Reporter José Félix Díaz berichtet, gab es auch Gespräche bezüglich eines Transfers zu Real Madrid. Mit Einbruch der Corona-Krise war ein Deal dieser Grössenordnung für die Königlichen allerdings nicht zu bewerkstelligen, weshalb die Verhandlungen eingestellt werden mussten. Vermutlich einer der Gründe, weshalb die Wahl von Havertz auf Chelsea fiel.

  adk       4 Juni, 2021 15:15
CLOSE