• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Kommt nicht auf die Beine News

Exklusiv | Bochum-Boss über Saulo Decarli: “Integraler Bestandteil”

Das Glück hatte Saulo Decarli in den letzten anderthalb Jahren wahrlich nicht gepachtet. Rückenbeschwerden verhindern an diesem Wochenende erneut, dass der Schweizer auf dem Spielberichtsbogen Erwähnung findet. Beim VfL Bochum sind sie dennoch grundsätzlich von Decarlis Fähigkeiten überzeugt. Eine vorzeitige Beendigung der 2022 auslaufenden Zusammenarbeit ist daher nicht geplant.

Eine hervorragende Zweikampfführung und enorme Kopfballstärke gehören zu den Eigenschaften, die im Repertoire des Fussballers Saulo Decarli am ausgeprägtesten sind. Genannte Kompetenzen konnte der aus dem italienisch geprägten Locarno in den vergangenen eineinhalb Jahren aber nur äusserst selten einbringen. Um genau zu sein: Seit März 2020 schmiss sich Decarli lediglich sechsmal in die Arbeitskleidung des VfL Bochum.

“Trotz einiger Rückschläge hat sich Saulo über einen langen Zeitraum wieder herangekämpft, um eine Option für den Spieltagskader zu sein”, erklärt Bochums Sportgeschäftsführer Sebastian Schindzielorz auf 4-4-2.ch-Nachfrage, über welch enorme Willenskraft Decarli verfügt. Statt mit seinen Teamkollegen zu trainieren, schuftete der 29-Jährige viele Monate abseits an seiner Rückkehr. Hartnäckige Probleme mit der Achillessehne verordneten dem früheren Schweizer Nachwuchsinternationalen eine derart lange Pause. Während Decarli also absent war, erarbeiteten sich andere Spieler das Vertrauen von Trainer Thomas Reis, so dass für Decarli, als er endlich wieder spielfit war, nur noch die Vertreterrolle blieb.

Pech weicht Saulo Decarli einfach nicht von der Seite

Das Leiden des Saulo Decarli nimmt auch in der neuen Saison kein Ende. Wegen muskulären Problemen im Oberschenkel war der Legionär zum Saisonauftakt in der 1. Runde des DFB-Pokal beim Wuppertaler SV sowie in der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg nicht spielfähig. Die Auswärtspartie gegen den 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr) wird Decarli einmal mehr verpassen. Erneut sucht den früheren Spieler des FC Chiasso eine Verletzung heim, diesmal machen Probleme im Rücken einen Einsatz unmöglich.

Trotz der für beide Seiten nicht einfachen Situation plant man an der Castroper Strasse fest mit Decarli. “Saulo ist nach wie vor integraler Bestandteil des Bochumer Kaders. Der VfL verfügt über derzeit vier Innenverteidiger, so dass diese Position auf Saisonsicht gut besetzt ist”, erörtert Schindzielorz, dass der Klub keineswegs plant, Decarli noch bis zum Schliessen der Sommertransferperiode am Dienstag kommender Woche abzugeben. Nach 4-4-2.ch-Informationen laufen im Hintergrund Gespräche über eine mögliche Verlängerung der nur noch bis 2022 datierten Zusammenarbeit.

Decarli wird seine Zukunft aber zunächst nicht vorrangig beschäftigen. Für den flexibel einsetzbaren Abwehrmann gilt es jetzt erst mal, über einen längeren Zeitraum gesund zu bleiben und sich in der Defensiv-Rangordnung wieder nach vorne zu arbeiten.

  aoe       28 August, 2021 11:54
CLOSE