Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erhebung Ihrer Personendaten einverstanden. OK Mehr Info

4-4-2
Dank van Wolfswinkel News

Basel mit Last-Minute-Sieg, FCZ souverän

In einer umkämpften Partie schlägt der FC Basel den FC Lugano mit 3:2. Zürich siegt souverän in Luzern. Und auch der FC St. Gallen setzt sich mit einem 1:0-Sieg gegen Sion in den Top 4 fest.

Zur Halbzeit sah in Basel noch alles nach einem deutlichen Favoritensieg aus. Durch einen Doppelpack durch Kevin Bua ging es mit einem 2:0 in die Kabinen. Durch ein Eigentor von Ricky van Wolfswinkel (51. Minute) und einen Elfmeter-Treffer von Jonathan Sabbatini (79.) kamen die Tessiner aber wieder auf 2:2 ran. Doch Stürmer van Wolfswinkel wollte seinen Fehler wieder ausmerzen und traf nur fünf Minuten nach dem Ausgleichstreffer zum 3:2-Endstand. Basel steht damit wieder 11 Punkte hinter dem Spitzenreiter aus Bern.

Die Partie des FC Zürich beim FC Luzern war ein wahres Torespektakel. Durch Tore von Toni Domgjoni Stephen, Benjamin Kololli, Antonia Marchesano und Adrian Winter auf Züricher Seite sowie Treffern von Blessing Eleke und Ruben Vargas auf Luzerner Seite setzen sich die Blau-Weißen auf Platz 3 der Tabelle.

Im dritten Sonntagsspiel gewinnt der FC St. Gallen durch ein Eigentor von Sion-Verteidiger André Neitzke mit 1:0. Der Verein vom Bodensee bleibt damit direkter Verfolger der Züricher und rangiert nun mit 20 Punkten auf Platz 4 der Super League.

  mak       4 November, 2018 18:01
CLOSE