4-4-2
Meistertitel gekauft? News

FCB-Partnerkklub Chennai City unter Manipulationsverdacht

Der indische Verein Chennai City FC steht unter Manipulationsverdacht. Möglicherweise wurde der Meistertitel gekauft!

Der FC Basel hat erst vor gut einem Monat seine Investitionen beim Verein publik gemacht, jetzt ziehen über diesem dunkle Wolken auf: Das letzte Spiel der Saison soll Chennais Gegner Minerva Punjab mit Absicht verloren haben!

Durch den Sieg in jener Partie hat sich Chennai City den Meistertitel gesichert. Der Match-Insipzient hat mehrere verdächtige Situationen bemerkt: Bei einem Penalty für Chennai in der 56. Minute soll der Schütze dem Goalie angezeigt haben, wohin er den Strafstoss tritt. Der Keeper tauchte (mit Absicht?) in die andere Ecke.

Ausserdem wurde der Torschütze für Punjab in der 53. Minute ausgewechselt, obwohl er eine ganz starke Leistung zeigte. Der Profi reagierte mit Unverständnis. In Minute 76 wiederholte sich das ganze: Wiederum wurde einer der besten Spieler der Gäste ausgewechselt, was dieser nicht verstand.

Der Kommissionär hat die Vorfälle umgehend dem indischen Fussballverband gemeldet. Dieser hat eine Untersuchung eingeleitet.

Das umstrittene Investment des FC Basel in den Verein wird dadurch sicher nicht in ein besseres Licht gestellt.

  psc       14 März, 2019 14:01
CLOSE