4-4-2
Flirt mit den Wallisern News

Munas Dabbur könnte bald für Sion stürmen

Der für die Rückrunde von Red Bull Salzburg an GC ausgeliehene Stürmer Munas Dabbur könnte schon nächste Saison für den FC Sion auf Torejagd gehen.

Der Israeli pflegt einen guten Draht zu Sion-Präsident Christian Constantin und hat nach Aussage von Mittelfeldspieler Veroljub Salatic im “Walliser Boten” schon durchblicken lassen, dass er gerne zu den Wallisern wechseln würde. Erst im vergangenen Sommer schloss sich Dabbur nach zwei Jahren bei GC dem österreichischen Spitzenklub Red Bull Salzburg an. Weil er sich in Österreich aber nicht ideal zurechtfand, zog er im Winter wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück und soll die Hoppers nun zum Klassenerhalt schiessen. Dass er über den Sommer hinaus bleibt, ist aber eher unwahrscheinlich.

Stattdessen könnte der 24-jährige Torjäger in der kommenden Saison also für einen anderen Super League-Klub stürmen. Was ebenfalls für einen Wechsel spricht: Dabbur wird vom gleichen Berater vertreten, der bereits Salatic und Elsad Zverotic zum FC Sion lotste.

Vertraglich ist der Angreifer noch bis 2021 an Salzburg gebunden. Gratis wird er also sicherlich nicht zu haben sein. Die Tatsache, dass Red Bull den Stürmer schon nach einem halben Jahr (auf Leihbasis) ziehen lässt, spricht aber nicht dafür, dass man ihn unbedingt langfristig halten will.

  psc       5 April, 2017 16:55
CLOSE