• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Keine Aufstockung News

Modusänderung in der Super League aufgeschoben

Die eigentlich geplante Aufstockung der Super League von 10 auf 12 Teams ist doch nicht in Stein gemeisselt.

Wie Thun-Präsident Markus Lüthi gegenüber “20 Minuten” bestätigt, wurde ein entsprechendes Traktandum für die Generalversammlung der Swiss Football League, die am kommenden Freitag stattfindet, gestrichen. Somit wird es zu keiner Abstimmung kommen und es bleibt vorerst alles beim Alten. Angeblich haben einige Klubs aus dem Profibereich gegen die Änderung opponiert. Auch aus dem Amateurbereich soll es Widerstand gegeben haben. Allerdings wird die Liga nach Informationen von “Blick” im Januar eine ausserordentliche Generalversammlung ansetzen, bei der dann abgestimmt werden soll. Bis dahin müssen noch Details geklärt werden. Unter anderem sorge auch die geplante Punktehalbierung für Diskussionen.

Ligapräsident Heinrich Schifferle betonte zuletzt, dass die Liga davon ausgehe, eine Mehrheit für die geplante Änderung zu finden. Thuns Präsident Markus Lüthi hat vor allem in wirtschaftlicher und finanzieller Hinsicht Bedenken und spricht sich auch öffentlich gegen die Modusänderung aus.

  psc       18 November, 2019 15:19
CLOSE