• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Super League am Sonntag News

Servette führt Thun vor, St. Gallen und Sion siegen

Die 5. Runde der Super-League-Saison 2019/20 ist um. Mit dem Servette FC, FC St. Gallen und FC Sion stehen die Sieger der Sonntagspartien fest. Alle Ergebnisse in der Zusammenfassung:

FC Thun 0:4 Servette FC
Gegen den Aufsteiger aus Genf hatte der FC Thun am Sonntagnachmittag nichts zu melden. Die Gäste unter der Führung von Trainer Alain Geiger gingen bereits früh Miroslav Stevanović (14.) in Führung und bauten diese prompt durch Steve Rouiller (18.) aus. Spätestens in der Schlussphase war dann klar: Servette bringt die Punkte mit nach Hause. Durch weitere Treffer von Sébastien Wüthrich (88.), Alex Schalk (90+5.) konnte der Aufsteiger den Deckel drauf machen und sich vorerst auf den 4. Tabellenrang befördern.

FC St. Gallen 3:2 FC Lugano
Das Spiel aus der Hand gegeben, hat am Sonntag der FC Lugano. Noch früh in der Partie durch Filip Holender (10.) in Führung gegangen und damit in die Halbzeit gegangen, legte der Gastgeber in der zweiten Hälfte rasant los. Nach einem Platzverweis von Luganos Olivier Custodio (46.), verschaffte sich St. Gallen durch drei Treffer binnen 20 Minuten von Silvan Hefti (53.), Boris Babic (63.) und Cedric Itten (73.) ein gute Ausgangslage, die auch Filip Holender mit seinem zweiten Treffer der Partie (90+3.) nicht mehr anfechten konnte.

FC Sion 2:1 FC Luzern
Ende gut, alles gut! Nach einer Führung kurz vor Halbzeit, durch einen verwandelten Penalty von Anto Grgic (39.) ging die Heimmannschaft in die Pause. Nach dem Seitenwechsel tat sich lange Zeit nichts, ehe Bastien Toma (82.) in der Schlussphase den vermeintlichen Deckel draufmachte. Luzerns Ibrahima Ndiaye (90+1.) traf zwar noch in der Nachspielzeit und sorgte bei Sion für grosses Zittern, gereicht hat es für den FCL dennoch nicht.

  adk       25 August, 2019 18:10
CLOSE