• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Super League News

YB siegt knapp – Servette schiesst Xamax ab – FCB patzt

Es war einiges los am Sonntag in der Super League! Während Servette souverän gegen Xamax siegt, kann auch YB an der Spitze mit einem Triumph über Luzern weitere drei Punkte einfahren. Der FC Basel holt in letzter Minute einen Punkt gegen Lugano.

Servette FC 4:1 Xamax
Der FC Servette sorgt weiter für Überraschungen! Als Favorit in die Heimpartie gegen Xamax gegangen, war das Endergebnis sicherlich keine Selbstverständlichkeit. Doch weitaus überlegen, geht der Dreier am Ende völlig verdient. In der 21. Spielminute durch Koro Issa Ahmed Koné in Führung gegangen, sorgte Raphael Nuzzolo mit seinem Ausgleichstreffer (36.) zwar noch dafür, dass es zur Halbzeit 1:1 stand, doch das sollte sich mit dem Seitenwechsel ändern. Nur unmittelbar nach Wiederanpfiff war Miroslav Stevanovic (46.) für Servette erfolgreich, ehe dieser nur kurz darauf seinen Doppelpack (53.) perfekt machen konnte. Den Deckel machte letztlich Boris Cespedes in der 82. Spielminute drauf.

Young Boys 1:0 FC Luzern
YB hat die Meisterschaft nach wie vor fest im Blick und macht dies auch in der 33. Runde klar! Am Ende knapp, aber dennoch erfolgreich feiert der Leader den nächsten Erfolg an der Spitze. Das Team mit mehr Chancenvorteilen gewesen, avancierte Jean-Pierre Nsame in der 72. Spielminute zum Matchwinner. Der Vorsprung vor dem FC St. Gallen an der Spitze beträgt zwei Zähler bei einem Spiel weniger.

FC Basel 4:4 FC Lugano
An Toren hat es im St. Jakob-Park am Sonntag keineswegs gemangelt! Ganze acht Tore fielen über 90 Minuten hinweg und sorgten dafür, dass jenes Spiel das wohl packendste des Spieltags werden sollte. Furios ging die Partie auch schon los: In der 6. Spielminute brachte Sandi Lovric die Gäste aus Lugano schon in Front, ehe Kemal Ademi (7.) und Fabian Frei (10.) nur unmittelbar im Anschluss die Führung für die Bebbi schaffen konnten. Die Antwort von Lugano liess auf sich warten, kam aber kurz vor der Halbzeit durch Jefferson (41.) und Akos Kecskes (45.+2). Nach dem Seitenwechsel ging es spannend weiter: Während Ademi (67.) abermals für den FCB erfolgreich war, sorgte Christopher Lungoyi (79.) zwischenzeitlich wieder für die Führung für Lugano. Doch damit sollte das Spiel noch nicht beendet sein, schaffte Arthur Cabral in der vierten Minute der Nachspielzeit den erneuten Ausgleich zum Endergebnis von 4:4!

  adk       26 Juli, 2020 18:02
CLOSE