4-4-2
Schweizer Legionäre News

Manuel Akanji mit erster Torbeteiligung, Ruben Vargas gedemütigt

An diesem Samstag waren wieder zahlreiche Schweizer Legionäre auf Europas Fussballplätzen unterwegs. Hier gibt es wie gewohnt die Übersicht zu den Leistungen unserer Schlachtenbummler.

Manuel Akanji (Manchester City): Für Manuel Akanji war es an und für sich ein rundum gelungener Nachmittag. Der Schweizer Nati-Verteidiger spielte in der Innenverteidigung durch und lieferte seinen ersten Assist seit seinem Wechsel nach Manchester. Und dennoch ärgert sich Akanji, weil das Heimspiel gegen Brentford unnötigerweise mit 1:2 verloren wurde.

Remo Freuler (Nottingham Forest): Was für ein glückseliger Nachmittag für Remo Freuler und seine Teamkollegen. Durch das 1:0 gegen Crystal Palace, dem erst dritten Sieg dieser Saison, konnten sich die Tricky Trees vom letzten Tabellenplatz der Premier League lösen. Freuler lieferte im zentralen Mittelfeld eine solide Leistung ab und spielte durch.

Ruben Vargas (FC Augsburg): Der Nachmittag wurde Ruben Vargas mal so richtig vermiest. Zunächst stand er beim Heimspiel gegen Bochum nicht in der Startelf, wurde nach einer halben Stunde aber für den verletzten Gouweleeuw aufs Feld gebracht. Und dann kam die Demütigung: In der 77. Minute war Vargas wieder ausgewechselt worden, eine Verletzung war nicht unbedingt zu sehen. Augsburg verlor die Partie obendrein mit 0:1.

Jan Elvedi (Jahn Regensburg): So ein Spektakel hat der Abwehrmann selten in seiner Karriere erlebt! Mit Regensburg unterlag Jan Elvedi in Heidenheim spektakulär mit 4:5. Der sonst abgeklärte Zürcher hinterliess dabei nicht immer den sichersten Eindruck, vor allem beim zwischenzeitlichen 4:3. Dort schlug Elvedi eine Bogenlampe, die zwar erst wieder bei ihm landete, er aber dann nicht ganz gekonnt den Gegentreffer mitverantwortete.

Miro Muheim (Hamburger SV): Hat mit dem HSV heute nichts anbrennen lassen und souverän 4:2 gegen Sandhausen gewonnen. Miro Muheim zeigte dabei Licht und Schatten. In der 56. Minute bereitete er das zwischenzeitliche 2:1 durch eine Flanke vor, um sich dann wenige Minute später einen kapitalen Aussetzer zu leisten. Muheim spielte einen viel zu kurzen Rückpass, der abgefangen und sicher von einem Sandhäuser verwertet wurde.

  aoe       12 November, 2022 18:00
CLOSE