4-4-2
Wechsel-Optionen News

Rummenigge spricht über Lewandowski, Thiago & Boateng

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat sich am Rande der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes für Karl Hopfner unter anderem zu den brisanten Wechselgerüchten um Robert Lewandowski, Thiago und Jérôme Boateng geäussert.

In der Personalie Lewandowski wiederholte der Vorstandschef, was bereits Bayern-Präsident Uli Hoeness jüngst sagte: Ein Wechsel des polnischen Torjägers sei nicht geplant und kein Thema. „Wir haben eine klare Entscheidung getroffen – und die hat Bestand“, stellte er klar.

Auch mit Spielmacher Thiago Alcantara planen die Münchner in der kommenden Saison grundsätzlich – obwohl dieser zuletzt mit einer Rückkehr zu Barça in Verbindung gebracht wurde. Immerhin öffnete Rummenigge beim spanischen WM-Teilnehmer die Türe für einen Wechsel: „Bei uns hat sich kein Klub gemeldet, und auch Thiago nicht. Wir planen weiter mit ihm. Wobei ich sagen muss, dass wir sehr viele Mittelfeldspieler im Kader haben.“

Dasselbe trifft auch im Falle des deutschen Nationalspielers Jérôme Boateng zu. Über dessen Gedankengänge hinsichtlich eines Wechsels sind die Bayern-Verantwortlichen offenbar sogar informiert. „Grundsätzlich sind die Gedanken nicht aus der Welt. Die hat mir auch sein Berater kundgetan. Wir wissen daher, dass das Thema möglicherweise auf uns zukommen kann. Wenn ein Verein kommt und er kundtut, dass er zu diesem Verein wechseln möchte, werden wir uns damit befassen“, sagte Rummenigge. Ob das ganze nach der WM zu einem heissen Thema wird, muss sich weisen.

Kein Thema in München sein soll Abwehrspieler Kevin Vogt von Ligakonkurrent Hoffenheim. „Man sollte nicht immer glauben, was so erzählt wird. Den können Sie von der Liste streichen“, stellte Rummenigge klar.

  psc       13 Juni, 2018 14:41
CLOSE