• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Kasami bockstark, Mehmedi mit Assist

Am Dienstagabend waren vier Schweizer Legionäre im Einsatz – und das nicht nur in der Champions League.

Roman Bürki (Borussia Dortmund): Gleich am Anfang wurde er von Superstar Ronaldo geprüft, war aber zur Stelle. An den zwei Gegentreffern war der Schweizer Goalie komplett ohne Chance. Klärte zehn Minuten vor dem Ende noch einmal, als Ronaldo aus spitzem Winkel abfeuerte.

Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen):
Kam eine Viertelstunde vor Spielschluss für Kevin Volland in die Partie und machte seine Sache mehr als ordentlich. Gleich mit seiner ersten Aktion bereitete der Nati-Spieler das 1:0 durch Chicharito vor. Schlussendlich half seine Vorlage aber nicht, da Monaco noch den Ausgleich markieren konnte.

Almen Abdi (Sheffield Wednesday): Bereits in der vergangenen Woche hatte sich angedeutet, dass der 29-Jährige in Zukunft wohl öfters auf der Bank Platz nehmen darf. Für den sechsmaligen Nati-Spieler reichte es gegen die Rovers nicht einmal für eine Minute Spielzeit.

Patjim Kasami (Nottingham Forest): Im Spiel gegen Fulham lieferte der ehemalige GC-Junior eine bockstarke Leistung ab. Er war immer anspielbar und fast überall auf dem Platz zu finden. Dazu kamen 86 Prozent seiner gespielten Pässe gezielt an den Mann und auch die langen Bälle schlug der Nati-Spieler präzise. Zudem zeigte sich der Sechser enorm stark in der Ausführung seiner Zweikämpfe.

  aoe       27 September, 2016 23:07
CLOSE