• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Transfervorbereitungen News

Es wird konkret: Auch PSG kontaktiert Mino Raiola wegen Erling Haaland

Erling Haaland steht bei Borussia Dortmund noch bis 2024 unter Vertrag. Eine offenbar vorhandene Ausstiegsklausel greift erst in mehr als acht Monaten. Dennoch wird die Zukunft des norwegischen Jungstars schon jetzt aufgegleist. Ein Wörtchen mitreden will auch Paris St. Germain.

Nach Angaben von “Foot Mercato” geniesst Haaland bei einem allfälligen Abgang von Kylian Mbappé (in Richtung Real Madrid) hohe Priorität. Der Kontakt zu Berater Mino Raiola steht längst und der Austausch ist durchaus ertragreich: Im vergangenen Transferfenster wechselte mit Gianluigi Donnarumma ein weitere Mandant des Italieners in die französische Metropole.

Für Haaland wären die Pariser offenbar bereit, tief in die Taschen zu greifen. Angeblich würde diesem ein ähnliches Vertragsangebot vorgelegt, wie es Mbappé zur Verlängerung schon länger besitzt. Dieses enthält ein Jahressalär von sage und schreibe 38 bis 42 Mio. Euro. Hinzu kämen noch Gebühren für Berater Raiola sowie Vater Alf-Inge und die Ablöse, die durch eine Klausel bei 75 bis 90 Mio. Euro liegen soll.

Die Konkurrenz für PSG ist indes riesig: ManCity soll im Januar Gespräche mit Raiola führen. Und auch weitere Topklubs wie Real Madrid, Manchester United oder auch der FC Bayern haben den 21-Jährigen auf dem Schirm.

  psc       14 Oktober, 2021 17:47
CLOSE