4-4-2
Ist er der richtige Trainer? News

Bayern-Profis zweifeln an Niko Kovac

Das frühe Aus in der Champions League nagt weiterhin am Selbstverständnis des deutschen Rekordmeisters. Einige Spieler hinterfragen angeblich Trainer Niko Kovac.

Nachdem der schwache Saisonstart unter dem 47-Jährigen zwischenzeitlich korrigiert wurde, war die Niederlage des FC Bayern gegen Liverpool im Champions League-Achtelfinal ein weiterer herber Rückschlag für den Verein. Gemäss “Sport Bild” sind es zurzeit weniger die Klubverantwortlichen, die Kovac und dessen Arbeit hinterfragen, sondern einige Spieler.

Sie sollen sich mit der Frage beschäftigen, ob Kovac ihnen die nötige Spielideen vermitteln kann, um die ganz grossen Ziele in Europa zu erreichen. Vor allem in Sachen Offensivspiel würden klare Vorgaben des Trainers fehlen und Mängel bestehen. Insbesondere die Tatsache, dass die Aussenverteidiger nicht mehr so offensiv agieren dürfen wie noch unter Kovacs Vorgänger Jupp Heynckes sorge im Team für Irritationen. Dadurch sind die Flügelspieler häufig in Unterzahlsituationen, was die Durchschlagskraft vermindert.

Beim Rückspiel gegen Liverpool war die “kontrollierte Offensive” nicht ausreichend für einen Sieg. Eine Korrektur während des Spiels fruchtete nicht, nach der Partie monierte unter anderem Torjäger Robert Lewandowski, dass die Einstellung zu defensiv gewesen sei und ihm die Unterstützung fehlte. Sogar Kovac selbst sagte, dass der Mut zum Angriff gefehlt habe.

Spieler kreiden diesen Mangel dem Coach an, er habe sie schliesslich entsprechend eingestellt. Die Luft für Kovac wird in jedem Fall wieder dünner. Ein Double-Gewinn in dieser Spielzeit könnte die Wogen vorerst wieder glätten. Vor allem das noch ausstehende Topspiel gegen Borussia Dortmund wird für Kovac und dessen Taktik zu einer weiteren “Prüfung”.

  psc       20 März, 2019 09:26
CLOSE